UNSER LABOR 2019-08-23T16:30:45+00:00

UNSER LABOR

Herstellung von sterilen Infusionslösungen.

Mehr Info

UNSER ZYTOSTATIKA LABOR

Ein Speziallabor, das den hohen Anforderungen an einen absolut sterilen Arbeitsplatz mit modernster technischer Ausstattung voll und ganz entspricht. Das Zytostatika Labor befindet sich im 2. Obergeschoss. Wir stellen sterile Infusionslösungen her, meistens handelt es sich dabei um Medikamente die zu einer Chemotherapie verwendet werden.

Die manuelle Produktion spezieller Chemotherapie-Medikamente (Zytostatika) ist vor allem deshalb mit besonderem Aufwand verbunden, weil jede Rezeptur individuell vom Arzt auf den Patienten abgestimmt wird. Da Zytostatika das Wachstum von Tumorzellen hemmen sollen, aber auch gesunde Zellen schädigen können, werden diese Medikamente unter strengsten Bedingungen bezüglich der Hygiene und der Arbeitssicherheit hergestellt.

Wir verfügen über einen modern ausgestatteten Reinraum mit Sterillabor, Schleuse, Umkleideraum und EDV-Arbeitsplatz. Hier bereiten und kontrollieren unsere speziell geschulten Mitarbeiter die Zytostatika nach streng geregelten Vorschriften.

UNSER LABOR

Wir prüfen die Korrektheit jeder Verordnung für einen Patienten, u.a. deren Dosierung. Wird eine Zubereitung durch die onkologische Praxis angefordert, werden die benötigten Arzneistoffe und Infusionsbeutel softwareunterstützt im Dokumentationsbereich zusammengestellt.

Nach der Etikettenvorbereitung werden die benötigten Ausgangsstoffe durch ein mehrstufiges Schleusensystem in das Sterillabor, das sehr hohen Reinraumstandards entspricht, weitergereicht.

Wir arbeiten nach dem Mehr-Augen-Prinzip, um das Risiko von Fehlern zu reduzieren. Dazu ist eine genaue Prüfung der einzelnen Arzneistoffe und Infusionslösungen äußerst wichtig. Dies geschieht unter anderem im Vorbereitungsraum.

Im Herstellungsbereich des Reinraumes befinden sich Sicherheitswerkbänke zur Sterilherstellung. Darin wird während der Herstellung ein Luftstrom aufrechterhalten, der sowohl die Zubereitung als auch den Hersteller schützt. Den gleichen Zweck erfüllen zwei Paare spezieller steriler Handschuhe, die übereinander getragen und regelmäßig gewechselt werden.

Die Infusionsbeutel, das Applikationsbesteck und die Arzneistoffe werden durch den Zureicher dem Hersteller vorsichtig unter die Werkbank gereicht.

Die benötigte Wirkstoffmenge wird in eine Spritze aufgezogen und anschließend in den Infusionsbeutel gespritzt.

Der Zureicher kontrolliert und protokolliert alle Herstellungsvorgänge. Durch regelmäßiges Abwechseln bleibt die Konzentrationsfähigkeit beider Mitarbeiter gewahrt.

Nachdem der Wirkstoff zugespritzt wurde, wird der Infusionsbeutel vom Zureicher mit einem Etikett versehen, das unter anderem den Namen des Patienten, Lagerungsbedingungen und Wirkstoffinformationen trägt.

Der Zureicher schweißt den Infusionsbeutel samt Applikationsbesteck ein und reicht ihn durch die Schleuse in den Vorbereitungsraum zurück.

Zwei weitere Mitarbeiter kontrollieren den Infusionsbeutel auf Unversehrtheit und bereiten den sicheren Transport in die onkologische Praxis vor.

HILFE FÜR ANGEHÖRIGE

Nur Mut, wir helfen Ihnen! Erkrankt ein Familienmitglied an Krebs, dann ist die psychische Belastung für die Angehörigen oft genauso groß wie für den Patienten selbst.

Mehr Info

OMNICARE QUALITÄTSINITIATIVE

Wir wollen Sie stets sicher und zuverlässig versorgen. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, engagieren wir uns in der Omnicare Qualitätsinitiative.

Mehr Info